longlife

hook.jpglanglebige und robuste velos von schlichter schönheit, für alltag und reise.

ein schauriges experiment ist hier zu sehen: ein ganzes velowerk - l o n g l i f e - velo hängt am rücklichtkabel an einem fleischhaken!das sollte man eigentlich nicht machen aber als kleine demo von guter materialwahl und montagequalität ist es ganz nett. warum geht das mit einem l o n g l i f e - velo aus dem velowerk? ganz einfach: es wird ein sehr hochwertiges coaxialkabel verbaut und konsequent auf zugentlastung der kontakte geachtet. die gesamte beleuchtungsanlage wird mit dieser technik sehr robust und funktioniert jahrelang. für alle, die komfortable, sichere ganzjahres- und allwetter- velos suchen, für alle, die "geiz geil" finden (und die wirklich rechnen können) gibt es nichts besseres als wartungsarme  l o n g l i f e - velos aus dem velowerk.

seitenhieb: die gleichen velohändler, deren velos ständig kaputte beleuchtungsanlagen haben, verkaufen heute containerweise e-bikes, das kommt sicher nicht gut...

 

industriestandardzugentlastunglinks im bild siehst du den velo-industriestandard: die beleuchtungsanlage wird mit mini-steckerlein von spielzeugqualität ohne jede zugentlastung aufgebaut und hält kaum den transport von der fabrik zum händler aus. rechts im bild velowerk: das kräftige kabel wird im inneren das rücklichts angelötet und mit einem kabelbinder vor zugkräften geschützt. so hält es wirklich. das ist natürlich sehr viel aufwendiger aber das lohnt sich!

eben hat ein kunde sein 8 jahre altes alltagsvelo zum service gebracht - kein l o n g l i f e: er hat wider meinen rat shimano gekauft- shimano war schon zweimal ganz kaputt, die velowerk - beleuchtungsanlage noch nie. das geheimnis eines l o n g l i f e - velos ist, dass das g a n z e velo so aufgebaut ist wie diese lichtanlage.


velowerk - l o n g l i f e - velos mit 5 jahren garantie:

fettenvelowerk - l o n g l i f e - velos bekommen 5 jahre garantie dank langlebiger und servicefreundlicher technik: auf dem bild ist zu sehen, wie ein l o n g l i f e - tretlager mit der fettpresse gepflegt wird. es hat gerade den winter hinter sich und wurde mit dem hochdruckreiniger, der für „normale“ velos tabu ist, von salz und dreck befreit.

hochdruckreinigerfettpressechainglider
velowerk-l o n g l i f e - velos
haben individuell angepasste rahmen aus stahl, sie sind zeitlos schön und werden nur aus edlen und bewährten teilen gebaut. die sorgfältige endmontage von hand ist selbstverständlich „chefsache". velowerk- l o n g l i f e - velos gibt es als alltagsvelo, reisevelo, lastvelo, und liegevelo. velowerk - l o n g l i f e - velos setzen ein klares zeichen gegen den trend zum velo als mode-accessoire und wegwerf-artikel.



cphohlraumsiegel

jedes velowerk - l o n g l i f e - velo hat serienmässig hohlraumsiegel, einen innenschutz der rahmenrohre, der wirksam die gefürchtete korrosion von innen verhindert. ganz besonders velos, die auch im winter unterwegs sind, sollten unbedingt so ausgerüstet werden. wer bei anderen im velowerk gekauften velos hohraumsiegel möchte, kann dies beim kauf als option für chf 100.- zukaufen. bild: der rahmen wird mittels langer spezialdüse innen gründlich beschichtet und so wirksam vor korrosion geschützt.



das l o n g l i f e - velo im detail:

was das velowerk da anbietet, ist keine unerprobte spinner-technologie. das l o n g l i f e - system hat sich bereits jahrelang bewährt und im maschinenbau ist nachschmierbarkeit selbstverständlich-ganz besonders bei konstruktionen, die unter dermassen garstigen bedingungen laufen müssen, wie das velo.



endcapbesonders wichtig beim l o n g l i f e - velo ist die permanente strenge qualitätskontrolle auch scheinbar banaler teile.

hier innenkabel, endhülse (geschnitten zur querschnittskontrolle) und bremskabelhülle (aussenhülle teilweise abgeschält zur qualitätskontrolle der stahlspirale.)

es ist nämlich nicht alles cool&easy...


longlife-bremseauf diesem bild siehst du das problem und seine lösung:

veloteile werden erstaunlicherweise ohne die nötige schmierung von den herstellern geliefert, von allen! das machen die immer noch so, obwohl die menschheit, seit sie mit metall zu tun hat, weiss, dass es korrodiert, wenn man's nicht fettet und dass es festfrisst, wenn man es ungeschützt reibungskräften aussetzt.

die demontierte v-brake, frisch aus der fabrik, da ist kein hauch fett oder öl an den teilen. prognose: die bremse übersteht bei alltagseinsatz (mit regenfahrten) allenfalls knapp die garantiezeit. die montierte l o n g l i f e - bremse wurde vom velowerk so umgebaut, dass das innere lager mit der fettpresse geschmiert und so dauerhaft gegen korrosion geschützt werden kann. gut sichtbar ist der kleine trichter-ansatz für die fettpresse und das austretende fett unter der schraube. prognose: so hält die bremse ewig, sie spricht auch nach jahren seidenweich an.

du möchtest ein l o n g l i f e - velo? komm ins velowerk und lass dir eine individuelle offerte machen.
l o n g l i f e - technik ist die ideale basis für ein standesgemässes alltagsvelo oder reisevelo.


 

"was soll das? müssen wir jetzt unsere velos ständig fetten!!!?"

nein, ein l o n g l i f e - velo ist ab velowerk fit für jahrelangen alltagsbetrieb, alle lager sind satt mit fett gefüllt und da bleibt es auch. es kommt auch nicht so schnell wasser und tausalz hinein, zudem ist das verwendete spezialfett wasserfest. nur wenn du das l o n g l i f e - velo mit dem hochdruckreiniger reinigst, (was ausdrücklich erlaubt ist) solltest du das velo frisch fetten und auch bei jedem regelmässigen rohloff-getriebeölwechsel. nach dem hochdruckreiniger kommt OBLIGATORISCH! die fettpresse zum einsatz.


 

der pinion-antrieb kombiniert mit zahnriemen ist auch eine sehr empfehlenswerte basis für ein longlife-velo.

die longlife-strategie muss da aber angepasst werden:

bei modernen velos kommen vernünftigerweise mehr und mehr scheibenbremsen zum einsatz. da müssen wir mit fett vorsichtiger umgehen, einfach mit der fettpresse alle beweglichen teile des velos nachschmieren geht leider nicht mehr, allzu leicht könnte fett auf die bremsscheibe gelangen und die bremswirkng beeinträchtigen. deshalb verlegen wir den longlife-service auf den zeitpunkt, da die bremsbeläge gewechselt werden. dabei wird die mechanik der scheibenbremse dann auch gefettet. die zur pinion-schaltung gehörende hinterradnabe hat eine steckachs-konstruktion, die sich sehr leicht zerlegen und nachfetten lässt.

hier geht's zum velotraum-konfiguratur